Welcher Foodwaste-Typ bist Du?

Find’s heraus und gewinne!

 

Dein Foodwaste-Typ: Das Punschkrapferl

Die Fakten liegen bei Dir am Tisch, gutes Essen landet trotzdem im Müll:
Du weißt, warum ein achtsamer Umgang mit Lebensmitteln grundsätzlich wichtig wäre. Nicht nur für uns Menschen und unsere Geldbörse, sondern auch für Natur und Klima.

Und Du weißt auch, worauf es dabei ankommt: Einkauf planen, Fleisch im Müll ist tabu, richtige Lagerung, Reifegase beachten, MHD richtig interpretieren, Kühlschrank-Temperaturen, kreative Restl-Verwertung, einfrieren & Co.

Trotzdem hast Du keine Lust?
Die Köstlichkeiten von gestern erscheinen plötzlich unattraktiv oder eine Bestellung beim Restaurant angenehmer? Auch neben Alltag, Familie und Freund*innen kommt die eigene Ernährung oft zu kurz. Doch sie ist im wahrsten Sinne des Wortes unser „Lebensmittel“ und hat unsere Aufmerksamkeit verdient.

Mach Dich auf die Suche nach neuen Lösungen.
Wo ist der größte Hebel für Dich, Lebensmittel sorgsamer zu behandeln? Kennst Du lokale Food-Sharing-Dienste? Gibt es eine neue App zur Einkaufsplanung? Welche Obst- und Gemüsesorten sondern genau dieses Reifegas ab? Befindet sich in den Tiefen Deines Gefrierfaches noch der eine oder andere Schatz, den Du gleich heute verspeisen kannst?

Wir gratulieren: Das ist der perfekte Start!
Du weißt mehr als andere. Nutze das, um besser zu werden!

Bleib dran: Widerstehe den einfachen Versuchungen. Halte in den entscheidenden Momenten kurz inne: Denk an Deine Geldbörse, Deine Verantwortung gegenüber Mitmenschen, der Natur und dem Klima.
So wird auch Dein Punschkrapferl von gestern wieder süßer als je gedacht.

 

Besiege Deine alten Gewohnheiten! Lege jetzt los:

Gemeinsam geht es leichter: Jetzt Link teilen!